Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Verfahrenstechnische Dimensionierung mit Erfahrungsregeln

20. April21. April

€1.295 - €1.450
Verfahrenstechnische Dimensionierung mit Erfahrungsregeln Anwendung von Daumenregeln und Short-cut Methoden bei der verfahrenstechnischen Auslegung und Maßstabsvergrößerung sowie bei der Schätzung der Investitions- und Produktionskosten Haus der Technik

Nach dem Seminar haben die Teilnehmer ein praxistaugliches Fachwissen für eine überschlägige Auslegung verfahrenstechnischer Apparate und Maschinen.

Zu Beginn wird den Seminarteilnehmern die Ähnlichkeitstheorie und deren Nutzung in der Praxis näher gebracht. Es folgt die Vorstellung aktueller Methoden zur Schätzung von Investitionsausgaben und Produktionskosten. Die Dimensionierung von Apparaten und Maschinen wird an einem Musterprozess sowie anhand von Anwendungsbeispielen demonstriert.

Zum Thema

Im täglichen Geschäft ist es für Anlagenbauer und Produzenten unabdingbar, mit Hilfe von Erfahrungsregeln verfahrenstechnische Apparate und Anlagen schnell und solide die Dimension abzuschätzen. Besonders wichtig ist dies bei Machbarkeitsstudien, in der Vorkalkulationsphase und bei der Auswertung von Angeboten der Lieferanten von Anlagenkomponenten. Auch zur Schätzung der Investitionsausgaben wird ein schneller Zugriff auf die Leistungskennziffern der Apparate und Maschinen benötigt. Hierbei sind zum Beispiel wärmeübertragende Flächen, das Behälter- oder Reaktorvolumen, die Anzahl von Trennstufen einer Rektifikations- oder Extraktionskolonne oder die Dimensionierung und der Wirkungsgrad von Pumpen und Verdichtern wichtige Größen.

Programm

Tag 1, 09:00 Uhr – 17:30 Uhr

  • Fachliteratur und Informationsquellen
  • prozesstechnische Optimierung 
Dimensionsanalyse und ähnlichkeitstheoretische Kennzahlen
  • Kostenschätzung, Investitionsausgaben und Produktionskosten
  • Druckverlust und Rohrleitungen
  • Pumpen und Verdichter: Auswahl, Wirkungsgrad, Leistung
Wärmeübertrager: Auswahl, Foulingwiderstände, Wärmedurchgangskoeffizient
Rührwerksbehälter
  • Rührer: Mischzeit, Rührerleistung, spezifischer Leistungsbedarf

Tag 2, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr

  • Stoffwerte, Thermodynamik 
Rektifikationskolonnen
Feuchte Luft und Trocknungsprozesse, Kühltürme
  • Kälteprozesse
  • Extraktion
  • Filtration
  • Ionenaustauscher
  • Adsorption
  • Membranprozesse
  • Verbrennung
  • 
Absorption

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen im Seminar “Verfahrenstechnische Dimensionierung mit Erfahrungsregeln” die für die überschlägige verfahrenstechnische Dimensionierung praxiserprobten Erfahrungsregeln und Short-Cut Methoden kennen und wissen, in welchen Fällen welche Regeln zur Anwendung kommen sollten.

Teilnehmerkreis

Das Seminar eignet sich für alle Personen, die einen detaillierten Überblick zur verfahrenstechnischen Dimensionierung suchen. Insbesondere werden dabei Verfahrenstechniker, Chemieingenieure, Bioverfahrenstechniker, Maschinenbauingenieure und Chemiker aus allen Bereichen der Industrie angesprochen.

Weiterführende Links zu “Verfahrenstechnische Dimensionierung mit Erfahrungsregeln”

Veranstaltungsort

Haus der Technik Essen
Hollestr. 1
Essen, 45127 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 201 1803 1
Website:
http://www.hdt-essen.de

Veranstalter

Haus der Technik
Telefon:
+49 (0) 201 1803 1
E-Mail:
information@hdt-essen.de
Website:
http://www.hdt-essen.de