Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ESSENER GEFAHRSTOFFTAGE

5. Oktober um 9:006. Oktober um 16:30

EUR890

ESSENER GEFAHRSTOFFTAGE

Als Informations- und Weiterbildungsmaßnahme haben sich die Essener Gefahrstofftage über die Jahre in den Fachkreisen etabliert. Die Veranstaltung spricht Führungspersonal und “Macher” aus den Unternehmen an. Aus unterschiedlichen Betrachtungsweisen werden verschiedene aktuelle Themen des Gefahrstoffwesens praxisnah und hilfreich vermittelt. Die CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen) ist dabei immer ein aktuelles Thema, ebenso wie die Gefährdungsbeurteilung nach der GefStoffV (Gefahrstoffverordnung) oder auch allgemeine Schutzmaßnahmen gegen Gefahren bei der Herstellung und Lagerung von Chemikalien und Gefahrstoffen.

Alles getreu nach dem Motto: “Aus der Praxis – für die Praxis”. Am Ende der Vorträge haben die Tagungsteilnehmer die Chance, ihre noch offenen Fragen an die Referenten zu stellen. Untermalt wird die Tagung von Ausstellern aus der Industrie, von Herstellern und Dienstleistern, die verschiedene Produkte im direkten Zusammenhang mit Gefahrstoffen vorstellen.

Zum Thema

Bereits zum elften Mal werden die Essener Gefahrstofftage im Haus der Technik in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten durchgeführt.

Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel der 11. Essener Gefahrstofftage, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffwesens umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Dafür sind in diesem Jahr 12 Praxisvorträge und ein Experimentalvortrag vorgesehen. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte und Lösungsansätze im Gefahrstoffwesen präsentieren.Die Vorträge sind mit anschließender Kurzdiskussion geplant und werden Ihnen praxisnahe und nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung auch in Ihrem Betrieb geben.

Als Tagungsleitung führt Sie Prof. Dr. Herbert Bender durch die Veranstaltung.

Programm

Dienstag, den 05. Oktober 2021

09.00 Begrüßung
Dipl.-Ing. Kai BROMMANN, Haus der Technik

Erläuterungen zum Ablauf,
Kurzvorstellung der Aussteller
Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

09.15 Einführung in die Thematik, Aktuelles

  • Kennzahlen
  • Schadensereignisse näher beleuchtet
  • Rechtliche Neuerungen in der Sicherheit allgemein

Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

10.00 Risiko-Awareness
Jürgen ORTLEPP, Infraserv Logistics GmbH, Frankfurt am Main

10.55 – 11.15 Uhr Kaffeepause

11.15 Ethanol im Fokus – Seine Bedeutung in der Pandemie und mögliche Konsequenzen einer Einstufung als ‘reproduktionstoxisch’
Dr. Walter AULMANN, ECOLAB DEUTSCHLAND GMBH, Monheim am Rhein

12.10 Innovation oder Substitution – wann, wie, warum?
Dr. Michaela CLEVER, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund

13.00 – 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 Gefahrstoffe aus Sicht des Brand- und Explosionsschutzes – Gefahren besser erkennen und beherrschen (Experimentalvortrag)
Frank SCHARF, BESUS Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf, Gränna (Schweden)

14.50 TRGS 510: Was gibt es Neues?
Prof. Dr. Norbert MÜLLER, Schenker AG, Essen

15.40 – 16.00 Uhr Kaffeepause

16.00 Aus dem Leben eines Gefahrstoffbeauftragten
Sebastian Schmid, Vestische Caritas-Kliniken GmbH, St. Vincenz-Krankenhaus Datteln

16.50 Empfehlungen für den Gefahrstoffbeauftragten – juristisch beleuchtet
Dr. Markus Wintterle, Insquare Rechtsanwälte,
Mannheim

17.40 Podiumsdiskussion
Zusammenfassung des Tages
Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

ca. 18.00 Ende des 1. Tages
gemütliches Zusammensein

Mittwoch, 06. Oktober 2021

08.45 Begrüßung, Erläuterungen zum Ablauf
Aktuelle Fragestunde
Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

09.15 Gefahrstoff – ja / nein / vielleicht…?
Entwicklung und Bewertung von Gefahrstoffen im Lauf der Zeit
M.Eng. Joachim WANDT, INBUREX Consulting
Gesellschaft für Explosionsschutz und Anlagensicherheit mbH, Hamm

10.40 – 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 Drei Strafurteile zum Gefahrstoffrecht – und Schlussfolgerungen für die betriebliche Praxis und zur Sicherheitsverantwortung

  • Bauschaumexplosion bei Bauwerksabdichtung (Amtsgericht Heidelberg)
  • Brand des Zinkklumpens im Kunststoffmülleimer bei Schulversuch (Amtsgericht Hamburg)
  • Vergiftungstod des Praktikanten bei Motorbootreinigung (Amtsgericht Limburg)

Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas WILRICH, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule München

11.50 Bitumen – viel Dampf um einen neuen Grenzwert
Dipl.-Geogr. Norbert KLUGER, Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft – BG BAU, Frankfurt a. M.

13.00 – 13.45 Uhr Mittagspause

13.45 Aktuelle rechtliche Neuerungen und Entwicklungen im Gefahrstoffwesen
Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

14.45 – 15.00 Uhr Kaffeepause

15.00 Verordnung über Anlagen zum Umgang mit gewässergefährdenden Stoffen (AwSV)

  • Verordnungsentwurf des Umweltministeriums
  • Neue Regelungen zur Löschwasserrückhaltung

Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

16.00 Zusammenfassung, Verabschiedung
Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

ca. 16.20 Ende der Tagung

 

Zielsetzung

  • Aktuelles Wissen im Gefahrstoffwesen praxisnah dargestellt
  • Neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert
  • Hilfestellungen für die Umsetzung im betrieblichen Gefahrstoffmanagement
  • Bekannte Referenten – topaktuelle Themen
  • Informationen über Hersteller und Dienstleister
  • Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen

Teilnehmerkreis

  • Zuständige Personen im Gefahrstoffwesen
  • Unternehmer, Technische Betriebsleiter
  • Betriebliche Fach- und Führungskräfte
  • EHS-Verantwortliche
  • Gefahrstoffbeauftragte
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragte
  • Brandschutzbeauftragte
  • Explosionsschutzbeauftragte
  • Betriebsärzte / Arbeitsmediziner
  • Betriebs- oder Personalräte
  • Aufsichtspersonen (TAB) der Berufsgenossenschaften
  • Gewerbeaufsichtsbeamte
  • Technische Überwachungsinstitutionen, Prüfstellen
  • Alle, die daran Interesse haben, Ihre Gefahrstoffe noch besser zu handhaben.

Details

Beginn:
5. Oktober um 9:00
Ende:
6. Oktober um 16:30
Eintritt:
EUR890
Webseite:
https://www.hdt.de/essener-gefahrstofftage-h050054161?number=H050056511

Veranstaltungsort

Haus der Technik Essen
Hollestr. 1
Essen, 45127 Deutschland
Telefon:
+49 (0) 201 1803 1
Webseite:
http://www.hdt-essen.de

Veranstalter

Haus der Technik
Telefon:
+49 (0) 201 1803 1
E-Mail:
information@hdt-essen.de
Webseite:
http://www.hdt-essen.de